Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!

Absurd Minds

http://www.absurdminds.de
http://www.facebook.com/AbsurdMinds
[Livedates von Absurd Minds]
[Zu meinen Lieblingsbands hinzufügen]
[Zur Fanpage]

Das Projekt Absurd Minds wurde 1995 von Stefan Großmann und Tilo Ladwig ins Leben gerufen. Musikalisch inspiriert wurde das Duo von der Electro-Szene der frühen 90ziger. In den Jahren 1995-1999 veröffentlichten Absurd Minds drei CDs in minimalen Stückzahlen im Eigenvertrieb. 1999 fand der ersten Live-Auftritt im Szene-Club "Bunker" in Dresden statt. Im selben Jahr wurde auch ein Label auf die Band aufmerksam.

Im Januar 2000 erschien die erste Single "Brainwash". Wenige Monate danach folgte das erste Album "Deception" und sorgte für einen Wirbel in der Szene. Im selben Jahr spielten Absurd Minds erstmalig auf dem Wave-Gotik-Treffen in Leipzig. Es folgten mehere Gigs in ganz Deutschland. Im Dezember 2000 wurde die zweite Single "Come Alive" veröffentlicht. Zu Beginn des Jahres 2001 vergrub sich die Band wieder im Studio, um das zweite Album zu produzieren und um zu beweisen, dass "Deception" keine Eintagsfliege war.

Das Nachfolge-Album "Damn The Lie" erschien wenige Monate später und begeisterte erneut.

Während der Produktionsphase von "Damn The Lie" wurde Timo Fischer, der zuvor als Live-Musiker Absurd Minds auf der Bühne unterstützte, fest in die Band integriert. Gleichzeitig verstärkte die Band ihre Live-Aktivitäten. Zu sehen und zu hören war die Band unter anderem in der Schweiz, Belgien, Dänemark und in verschiedenen Clubs in Deutschland. Höhepunkt dieser Auftrittsreihe war 2002 ein Festival auf dem Südamerikanischen Kontinent in São Paulo - Brasilien. Absurd Minds spielten dort als Headliner.

Trotz dass Absurd Minds 2003 voll mit der Produktion der neuen CD beschäftigt waren, hatten Sie immer noch Zeit für einige Auftritte. So spielten sie auf dem Eurorock-Festival in Belgien, begeisterten das Publikum in Schweden, in der Tschechischen Republik sowie in Österreich. Das dritte Album wurde im Oktober 2003 unter dem Namen "The Focus" veröffentlicht. Neben der normalen CD, erschien auch eine auf 2000 Stück limitierte Doppel-CD. Die Vorabsingle "Master Builder" schaffte es bis auf Platz 2 der Deutschen Alternativ Charts.

Die 2004 veröffentlichte Single-Auskopplung "Herzlos", die bei Auftritten von den Fans wie eine Hymne mitgesungen wird, schaffte auch den Sprung in die DAC und landete schließlich auf Platz 4. Neben einigen Clubgigs spielten Absurd Minds auch 2004 wieder auf dem Wave-Gotik-Treffen. In der völlig überfüllten "Moritzbastei" präsentierten sie eine energiegeladene Mischung alter und neuer Hits.

Das vierte Album erschien im November 2005 und trägt den Titel "NoumenoN". Auch diese Platte wurde mir positiven Kritiken bedacht und landete auf Platz 3 der DAC. "NoumenoN" erschien auch, zusätzlich zu der normalen CD, als limitierte, sehr edle Doppel-CD im Digi Pack. 2006 schloss sich Toralf Nickisch (
Legacy of Music) der Band an und die LP "The Cycle" wurde veröffentlicht.

Nach längerer Produktion, erschien das neueste Album "
Serve Or Suffer" im März 2010.

Foto & Biographie (z.T.): Mit freundlicher Genehmigung von Dark Dimensions

Konzerte

Festivals